Photovoltaik-Förderung 2024 – Diese Zuschüsse gibt es für Solaranlagen, Wärmepumpen und Speicher

Back to home
/
Magazin
/
Photovoltaik-Förderung 2024 – Diese Zuschüsse gibt es für Solaranlagen, Wärmepumpen und Speicher

Photovoltaik Förderung 2024: Welche Möglichkeiten gibt es, um mit staatlich finanzieller Unterstützung Solaranlagen, Batteriespeicher und Wärmepumpen zu kaufen? Ein Überblick.

Angesichts des zunehmenden Bedarfs an nachhaltigen Energielösungen rücken Photovoltaik-Technologien zur Strom- und Wärmeerzeugung in Deutschland immer stärker in den Vordergrund. Dabei fragen sich viele Eigenheimbesitzer, mit welchen Förderungen sie beim Umstieg auf erneuerbare Energien aktuell rechnen können. Eine berechtigte Frage, denn der Staat unterstützt zahlreiche moderne Heizlösungen mit satten Zuschüssen.

In diesem Artikel erfahren Sie daher das Wichtigste zu den Fördermöglichkeiten für Photovoltaik im Jahr 2024, einschließlich spezieller Zuschüsse für Solaranlagen, Wärmepumpen und Speichersysteme. Wir bieten einen umfassenden Überblick über regionale Förderprogramme in NRW, Basisförderungen, Einspeisevergütungen, steuerliche Vorteile und die entscheidende Rolle von Batteriespeichern, Wärmepumpen und PVT-Systemen in der Energiewende. Zudem leiten wir Sie durch das Antragsverfahren und erläutern die notwendigen Voraussetzungen für die Beantragung von Fördermitteln.

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) 2024 – Deutschland setzt neue Maßstäbe für erneuerbare Energien

Mit der Einführung des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) Anfang 2024 unterstützt Sie der Staat als Eigenheimbesitzer für den Einsatz von erneuerbaren Energien.
Das GEG setzt dabei klare Rahmenbedingungen für den Einsatz von Solartechnologien, die zunächst vor allem für Neubauten und bei der Sanierung bestehender Gebäude gelten.
Das Ziel des GEG ist es, den Anteil erneuerbarer Energien im Wärmesektor signifikant zu erhöhen. Und zwar so, dass neue Heizsysteme mindestens 65 Prozent ihrer Energie aus erneuerbaren Quellen beziehen müssen. Das klingt zunächst nach einer großen Herausforderung, ist aber mit der richtigen Vorbereitung und Unterstützung eine lösbare Aufgabe.

Deutschland an der Spitze der Energiewende: Förderprogramme und wirtschaftliche Chancen

In Deutschland wird die Energiewende auf Seiten der Regierung sowohl als ökologische als auch wirtschaftliche Chance angesehen. Aus diesem Grund wird diese Entwicklung auch durch eine Vielzahl von Förderprogrammen und Initiativen unterstützt. Diese Programme haben das Ziel, Sie beim Übergang zu saubereren Energiequellen zu begleiten. Dafür erhalten Sie finanzielle Anreize für die Installation von Solaranlagen, den Kauf von Batteriespeichern und die Integration von Wärmepumpentechnologien – Dazu gehört auch die Photovoltaik-Thermie in Kombination mit einer Wärmepumpe.

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) bietet hier umfangreiche Unterstützung für den Einbau von Solaranlagen, einschließlich Zuschüssen zur Deckung eines Teils der Installationskosten. Landesspezifische Programme ergänzen diese Bundesförderung und unterstützen Sie bei der Installation von Solaranlagen mit zusätzlichen finanziellen Anreizen und den Übergang zu einer nachhaltigeren Energieversorgung zu erleichtern.

 

Wichtige Begriffe zur Photovoltaik Förderung 2024 – Grundförderungen, Einspeisevergütungen und Steuervorteile

Bei den vielen Begriffen im Zusammenhang mit Förderungsmöglichkeiten für Photovoltaik kann man schnell den Überblick verlieren. Aber keine Sorge, Sie müssen kein Experte sein. Diese Begriffe sollten Sie allerdings trotzdem einmal gehört haben:

  • Grundförderung: Die Grundförderung deckt einen festgelegten Prozentsatz der Installationskosten ab und macht die Anschaffung von Photovoltaiksystemen für Sie finanziell attraktiver.
  • Einspeisevergütung: Neben der Grundförderung existiert die Einspeisevergütung. Hier erhalten Sie als Anlagenbetreiber eine feste Vergütung (aktuell 8,1 Cent) für den ins Netz eingespeisten Strom über einen Zeitraum von 20 Jahren garantiert.

Außerdem entfällt die Mehrwertsteuer auf PV-Anlagen und ihre Komponenten seit 2023. Neben der Mehrwertsteuer-Erleichterung entfällt für Besitzer:innen von Photovoltaik-Anlagen auch die Einkommensteuer-Regelung. Wer seinen Strom also dank Sonnenenergie selbst produziert, spart sich Zeit und Aufwand rund um Steuerfragen und hat noch mehr Zeit, die nachhaltige Energie der Solaranlage steuerfrei zu genießen. Ein Grund mehr, sich mit der Photovoltaik-Förderung 2024 zu beschäftigen.

Batteriespeicher – Speichern für die Unabhängigkeit

Die Förderung von Batteriespeichern spielt eine entscheidende Rolle bei der Erreichung der Energieunabhängigkeit und der Optimierung des Eigenverbrauchs von Solarstrom.
Aber was sind eigentlich die Vorteile eines Batteriespeichers? Um es kurz zu machen: Batteriespeicher ermöglichen es Ihnen, überschüssigen Strom zu speichern. Damit steht Ihnen flexibel Energie zur Verfügung – sowohl nachts als auch an bewölkten Tagen. Dies steigert Ihren Eigenverbrauchsanteil und reduziert die Abhängigkeit von externen Energiequellen. Sie sind quasi Ihr eigener Stromversorger rund um die Uhr. Ein sehr beruhigendes Gefühl.

Auf Bundesebene ermöglicht Ihnen hierbei die KfW Solarförderung – das KfW-Programm 270 – zinsgünstige Kredite für die Anschaffung und Installation von Batteriespeichersystemen in Verbindung mit einer neuen oder bestehenden Photovoltaikanlage. In NRW ergänzt das Progres.NRW diese Förderung mit Zuschüssen speziell für die Anschaffung von Batteriespeichern.

Batteriespeicher optimieren Photovoltaik-Anlagen - Wir werfen einen Blick auf gegenteilige Irrtümer

Wärmepumpen – Effiziente Wärme aus erneuerbaren Quellen

Wenn wir von Photovoltaik sprechen, kommen wir an der Wärmepumpe nur schwer vorbei. Und das aus gutem Grund. Denn Wärmepumpen stellen eine Schlüsseltechnologie im Rahmen der Energiewende dar, besonders wenn sie in Kombination mit Photovoltaikanlagen genutzt werden. Insbesondere PVT-Anlagen, die Photovoltaik und Solarthermie kombinieren, bieten die Möglichkeit, effizient Strom und Wärme aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen und tragen signifikant zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks bei.
Die Bundesregierung und das Land NRW bieten vielfältige Förderprogramme an, die Sie beim Einbau von Wärmepumpen finanziell unterstützen. Diese Förderungen umfassen direkte Zuschüsse, reduzierte Kreditzinsen und Bonusprogramme, die im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) verwaltet werden. Auch für die Wärmepumpe bietet das Progres.NRW zusätzliche Anreize, die den Umstieg weiter erleichtern.

Staatliche Förderung und finanzielle Anreize für eine Wärmepumpe

Eine Wärmepumpe ist also eine kluge und zukunftssichere Investition. So weit, so gut. Aber welche Anreize können Sie beim Kauf einer Wärmepumpe am Ende wirklich erwarten?
Neben der direkten Unterstützung für den Kauf und die Installation von Wärmepumpensystemen bieten die verfügbaren Förderprogramme zusätzliche Vorteile. Nämlich dann, wenn die Wärmepumpe Teil eines integrierten Systems zur Nutzung erneuerbarer Energien ist, beispielsweise in Kombination mit einer PVT-Anlage. Diese Synergieeffekte maximieren nicht nur die Energieeffizienz Ihres gesamten Hauses, sondern erhöhen auch die Förderungssummen, die zur Verfügung gestellt werden können.
Die genaue Höhe der verfügbaren Fördermittel variiert und ist abhängig von einer Reihe von Kriterien.

Dazu gehören:

  • Die energetische Effizienz der installierten Wärmepumpe
  • Die Art der Integration erneuerbarer Energietechnologien
  • Die spezifischen Anforderungen des Gebäudes an die Energieeffizienz

Besonders erfreulich ist, dass Förderprogramme oft nicht nur die initiale Installation unterstützen, sondern auch die Anpassung bestehender Gebäude an moderne Energiestandards fördern. Generell empfehlen wir bei Triple Solar, sich frühzeitig über die aktuellen Förderbedingungen und -möglichkeiten zu informieren, da diese sich ändern können und oft zeitlich oder in Bezug auf das Förderbudget begrenzt sind.

Übrigens: Die Kombination aus Photovoltaik und Wärmepumpe ist die kostengünstigste Heiztechnologie – zu diesem Schluss kam das Fraunhofer Institut.

Wärmepumpe kaufen

Die aktuelle Photovoltaik Förderung 2024 im Überblick

Im Folgenden geben wir Ihnen einen detaillierten Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten seit Anfang 2024.

Wärmepumpenförderung ab 2024

Bis zu 70% Förderung für den Einbau einer Wärmepumpe, die eine fossile Heizung ersetzt. Maximale Investitionssumme für die 1. Wohneinheit: 30.000 €, ab der 2. Wohneinheit je 15.000 €, ab der 7. Wohneinheit je 8.000 €.

KfW-Förderung:

  • 30% Basisförderung der Investitionskosten für alle Sanierer.
  • 5% Effizienzbonus bei Nutzung von erneuerbaren Quellen wie Wasser, Erdreich, Abwasser.
  • 20% Geschwindigkeitsbonus für den Austausch alter Heizsysteme, bis zu 70% Zuschuss bei Haushaltseinkommen unter 40.000 €.

Förderung für Photovoltaikanlagen

  • Einspeisevergütung für überschüssigen Strom, der ins Netz eingespeist wird, ab Februar 2024 leicht sinkend auf 8,1 ct/kWh für neue Anlagen bis 10 kWp.
  • Steuervorteile seit 2023: Einkommensteuer auf Erlöse aus Einspeisevergütung entfällt für Anlagen bis zu 30 kW (Einfamilienhaus) bzw. 15 kW pro Wohneinheit (Mehrfamilienhaus).
  • KfW 442: Förderung für Photovoltaikanlage, Speicher und Wallbox bis zu 10.200 €. Aktuell bereits ausgeschöpft und zukünftige Verfügbarkeit unklar. Bleiben Sie hier informiert.

Förderung für Stromspeicher

  • KfW 442: Förderung für die Installation von Stromspeichern in Kombination mit Photovoltaikanlagen und Wallboxen. Aktuell auch hier bereits ausgeschöpft und zukünftige Verfügbarkeit unklar. Bleiben Sie hier ebenfalls informiert.
  • Photovoltaikanlage: 600 Euro pro kWp, maximal 6000 Euro.
  • Stromspeicher: 250 Euro pro kWh, maximal 3000 Euro.
  • Wallbox: 600 Euro pauschal, 1200 Euro für bidirektionales Laden.
evoyo Kunden Solaranlage bei strahlendem Sonnenschein.

Ihre Chance auf eine nachhaltige Zukunft mit einer Photovoltaik Förderung 2024

Die aktuellen Entwicklungen und Fördermöglichkeiten rund um Photovoltaik, Batteriespeicher und Wärmepumpen in Deutschland bieten mehr Chancen als Herausforderungen.
Denn sie markieren einen entscheidenden Schritt in Richtung Energiewende und nachhaltiges Wohnen. Für Sie als Kunde von Triple Solar öffnen diese Förderungen die Tür zu einer klimafreundlichen und energieautonomen Zukunft, in der Ihr Engagement für den Planeten Hand in Hand mit finanziellen Einsparungen und einer gesteigerten Lebensqualität geht. Durch das aktualisierte Gebäudeenergiegesetz (GEG) und spezifische Förderprogramme haben Sie nun die Möglichkeit, in Solartechnologie zu investieren und gleichzeitig von attraktiven Zuschüssen (z.B. Zuschuss für Balkonkraftwerk), Einspeisevergütungen und Steuervorteilen zu profitieren.

Diese Anreize erleichtern den Schritt zu einem voll elektrifizierten Zuhause – einem e-home, in dem Sie nahezu unabhängig von externen Energiequellen leben können. Als Kunde von Triple Solar stehen Ihnen nicht nur finanzielle Vorteile offen, sondern auch der Komfort einer umfassenden Betreuung. Von der ersten Beratung über die Antragstellung bis hin zur Installation und Inbetriebnahme – wir begleiten Sie auf jedem Schritt Ihres Weges zur Energieunabhängigkeit. Die Kombination unserer Lösungen mit den verfügbaren Fördermitteln ermöglicht es Ihnen, aktiv zum Klimaschutz beizutragen, während Sie gleichzeitig Ihre Energiekosten signifikant reduzieren und den Wert Ihrer Immobilie steigern.

In diesem Sinne ist die Photovoltaik Förderung 2024 mehr als nur eine finanzielle Unterstützung. Sie ist Ihre Chance, Teil der Lösung für eine nachhaltigere Welt zu sein. Nutzen Sie diese Gelegenheit und werden Sie mit Triple Solar zum Pionier der Energiewende in Ihrem eigenen Zuhause.

Jetzt unverbindlich zu Produkten & Förderungen beraten lassen.

Teilen Sie diesen Artikel auf
FacebookLinkedInWhatsApp